F.E.A.S.T's Around The Dinner Table forum

Welcome to F.E.A.S.T's Around The Dinner Table forum. This is a free service provided for parents of those suffering from eating disorders. It is moderated by kind, experienced, parent caregivers trained to guide you in how to use the forum and how to find resources to help you support your family member. This forum is for parents of patients with all eating disorder diagnoses, all ages, around the world.

Join these conversations already in progress:
• Road To Recovery - Stories of Hope
• Events for Parents and Caregivers Around the World
• Free F.E.A.S.T Conference Videos

Visit the F.E.A.S.T website for information and support.

If you need help using the forum please reach out to one of the moderators (listed below), or email us at bronwen@feast-ed.org.

tina72 Show full post »
tina72
debra18 wrote:
Really ashame about the insurance. The insurance should pay for services that make refeeding at home easier. Such as someone to come to your house and provide assistance with meals. It would still be cheaper than residential and it would be more possible for refeeding at home.


Hi debra18,
if the german insurance system was a normal middle class company one would think that they look what will be cheaper for them. But the system here is totally crazy. It is a public one, but not tax-funded, all people that earn money pay 14,5% of their income (before taxes) into that system. Then the system pays a fixed total for every member of the insurance into a fond where the doctors and clinics are payed from. So the lady from the insurance once said to me: "We are not intersted in how long your d is in hospital or how often she is there. We pay once for her into the system and thats it."

So with this system there will be no change here unless more parents get to know FBT and ask for it. There need to be some political pressure on that. AN is a very rare disease so the system will not break down because of costs. There are a few specialist clinics here and they earn a lot of money with that. So nobody seems to be intersted in a change and the parents who do not know anything about FBT think they have no other options. That is the reason for so many relapses here and you are right, everybody involved in that system should be ashamed...

Tina72
Keep feeding. There is light at the end of the tunnel.
Quote
tina72
needhelp wrote:
Tina, I think you are truly a very inspiring woman and mother. We are fortunate that you share your experiences, thoughts, and knowledge with us -- not to mention that you are always willing to throw in a supportive comment virtual hug!  Thanks so much[smile]


Hi needhelp,

thanks so much, that really touched me. I like you all so much although I do know nothing about you. But I know how you feel and that makes us all brothers and sisters in heart.

Tina72
Keep feeding. There is light at the end of the tunnel.
Quote
tina72
Die wundervolle Eva Musby hat ein neues Helpsheet zusammengestellt und es gibt nun endlich auch eine deutsche Version zum kostenlosen Download.
Wer eine sehr gute Anleitung für "Erste Schritte mit FBT" benötigt, der findet sie hier:
https://anorexiafamily.com/helpsheets-essstorung-anleitung/#!/~/product/id=113453030
Die Anleitung kann einfach über Evas Shop kostenlos heruntergeladen werden und man darf sie auch weiterverteilen (natürlich ohne Änderungen, das ist selbstverständlich). Also auch für Selbsthilfegruppen, Therapeuten und andere Elterngruppen sehr interessant.

Tina72
Keep feeding. There is light at the end of the tunnel.
Quote
tina72
Nachdem nun in Frankfurt entgegen jeder WHO Richtlinie der erste vegane Kindergarten eröffnet hat, traut sich die "Zeit" wenigstens, mal eine andere Sicht der Dinge zu zeigen:

https://www.zeit.de/gesellschaft/schule/2018-08/zuckerfreie-ernaehrung-schule-eltern-feindbild-zucker/komplettansicht

Nicht Zucker an sich ist das Problem, sondern dass in unserer Gesellschaft immer mehr Nahrungsmittel zum Tabu erklärt werden.
Wenn Kinder morgens in der Schule weinen, weil ihnen ihre Mutter Marmelade aufs Schulbrot gemacht hat, dann läuft hier etwas total falsch.

Freiheit für alle Lebensmittel! Gegen die Diskriminierung!
Tina72
Keep feeding. There is light at the end of the tunnel.
Quote
toothfairy
https://anorexiafamily.com/helpsheets-essstorung-anleitung/#!/~/product/id=113453030
Food is the medicine. Recovery is possible.
Quote
tina72
http://www.edumagazin.de/anorexia-nervosa-magersucht.html
Keep feeding. There is light at the end of the tunnel.
Quote
tina72
https://hilfe-bulimie.ch/das-minnesota-starvation-experiment/
Keep feeding. There is light at the end of the tunnel.
Quote
toothfairy
Bump
Food is the medicine. Recovery is possible.
Quote
Torie
Shoulda known you'd beat me to it, ToothFairy.  xx

-Torie
"We are angels of hope, of healing, and of light. Darkness flees from us." -YP 
Quote
GerMom
Vielen Dank Tina - ich werde mir das erstmal alles durchlesen. Thank you, Torrie and Toothfairy for your efforts :) You are very kind
Quote
Baja
I’m desperately looking for FBT support in Germany. Any idea whether TK Techniker Krankenkasse has ever agreed? D is almost 16 has Orthorexia/partial Anorexia. I found Eva Musby’s book week 1 and started very helpful skyping week 2. Now week 4, weigt gain 1.9kg and desperate to continue (3-4kg to go) but doc wants me to back off. Give her a 2-week break. Any experience?

Thx

tina72 wrote:
I think now as ED is sitting outside our house looking through the window (I know he is still there) I have some power left to start to fight the system [wink]

I made my insurance pay for FBT and it was one of the first cases they were forced to paid for it in Germany.
I got my d out of IP although they told me I would not be able to refeed her at home.
I got my lovely d back although they told me she has to live in a psychiatric residential group for the next years.

So I think I will fight that system now and if that saves only one child it will be worth it!
Tina72
Quote
tina72
Hi Baja,

der Text, den Du von mir zitiert hast, ist leider veraltet. Die FBT Therapeutin, die wir letztes Jahr hatten, ist derzeit in Mutterschaftsurlaub so dass es derzeit hier kein FBT gibt (außer über Skype).
In unserem Fall hat die Barmer die FBT bezahlt, aber es war ein spezieller Fall nach altem Sozialrecht bis 30.03.2017 und die Barmer konnte uns selbst auch keinen "normalen" Therapeuten besorgen, weil alle 6 Monate und mehr Wartezeit hatten. Letzlich haben sie dann bezahlt, als wir mit dem Gericht gedroht haben, aber da war viel Glück dabei.

Ich habe Dir auf Deinen anderen Thread geantwortet. Du kannst mich gerne jederzeit kontaktieren.
Tina72
Keep feeding. There is light at the end of the tunnel.
Quote
daffodil_UK
Hier ist eine deutsche Website, die einige erste Videos und Literaturhinweise enthält, für die die völlig neu bei FBT sind (manches wiederholt sich aus diesem Thread hier):

http://magersuchteltern.wordpress.com

Die website eignet sich auch zum Weiterleiten für Verwandte, Freunde, Lehrer, sofern sie in den Prozess mit eingebunden werden müssen und ihr eure Energie nicht dafür verschwenden wollt, euch ständig für das, was ihr macht, zu verteidigen.

Viel Durchhaltevermögen euch allen!
Daffodil
AN D began at 11 1/2, after full recovery self-harm and now (16 years) severe sleep issues, slight AN relapse but she manages herself, getting full assessment on ASD now.
Quote
tina72
Danke, Daffodil!

"und ihr eure Energie nicht dafür verschwenden wollt, euch ständig für das, was ihr macht, zu verteidigen."

Haha, das wäre soooo toll, wenn wir das mal nicht mehr machen müssten! Aber ich verstehe, was Du meinst. Und ich hoffe auch, dass eine Zeit kommen wird, in der FBT das normalste von der Welt ist und man als Eltern mal schief angeschaut wird, wenn man das NICHT macht.

Tina72

Keep feeding. There is light at the end of the tunnel.
Quote
daffodil_UK
Nur noch ein Gedanke, der vielleicht im deutschen Kulturraum hilft, bestimmte Vorurteile zu entkräften.

Für alle, die noch denken, dass es eine Modekrankheit von Mädchen ist, die durch schlanke Models in den Medien verursacht wird: Erinnert euch an den Suppenkaspar von Heinrich Hoffmann. Die Geschichte kennt jeder. Sie hat tatsächlich einen (traurigen) historischen Hintergrund denn es gibt in Österreich einen Grabstein aus dem frühen 19. Jhd. mit der Inschrift "Suppenkaspar", der vermutlich an den Folgen von AN starb.

Eine andere berühmte Figur aus der Literatur mit AN ist Ottilie aus Goethes "Wahlverwandtschaften". Sie hungert sich praktisch zu Tode und zwingt ihre Magd das zu essen, was für sie selbst bestimmt war. Das wird zwar alles religiös überhöht und sehr verklärt dargestellt, aber als ich das Buch zufällig las, während es meiner Tochter sehr schlecht ging, konnte ich die Stellen kaum weiterlesen. Die lasen sich als eine 1:1 Symptombeschreibung von AN.

Daffodil


AN D began at 11 1/2, after full recovery self-harm and now (16 years) severe sleep issues, slight AN relapse but she manages herself, getting full assessment on ASD now.
Quote
tina72
Da kann ich auch noch mit Beispielen dienen:
Franz Kafka hatte der neuesten Forschung nach wahrscheinlich auch AN. Seine Novelle "Der Hungerkünstler" schildert sehr anschaulich die Innenansicht eines Anorexiepatienten.

Aber ich möchte noch auf etwas Anderes hinweisen:
Für alle, die derzeit hier in Deutschland mit Ärzten diskutieren und kämpfen müssen, weil sie FBT zu Hause machen wollen.

Hier findet ihr die S3-Richtlinien zur Behandlung von Essstörungen, sozusagen die "Bibel" der Psychoterapeuten hier in Deutschland.
https://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/051-026p_Essstoerungen_2015-06_01.pdf
Druckt Euch bitte Seite 34 aus und nehmt das zu jedem Arztgespräch mit.

Hier heißt es nämlich unter der Überschrift "Familien-basierte Therapie" : "Bei Kindern und Jugendlichen hat sich die Familien-basierte Therapie als wirksam erwiesen."

Wenn Euch also wieder ein Therapeut ein schlechtes Gewissen machen will, dass ihr auf die Idee kommt, Euer Kind mit einer Behandlungsmethode zu quälen, von der er ja noch nie gehört hat, dann könnt ihr den Zettel aus der Tasche ziehen und sagen, "oh, das verwundert mich aber sehr, dass Sie davon noch nie gehört haben, wo diese Behandlungsmethoden in Ihren S3 Richtlinien doch für Kinder und Jugendliche empfohlen wird."
Spätestens dann nimmt man Euch ernst oder lässt Euch in Ruhe.

Tina72
Keep feeding. There is light at the end of the tunnel.
Quote
tina72
Es wird mal wieder Zeit für ein Update, ich habe mal wieder ein paar interessante Artikel gefunden:

z.B. über FBT bei Bulemie:
https://www.ernaehrungs-umschau.de/news/28-09-2015-teenager-erholen-sich-schneller-unter-einbezug-der-eltern/

FBT als wirksamste Methode wird leider nicht von den Krankenkassen unterstützt:
http://www.anorexie-heute.de/de/menschen/eltern-von-magersuechtigen.html

Vergleich individuelle Psychotherapie und FBT:
https://www.morgenpost.de/familie/article104721757/Familienbasierte-Therapie-hilft-gegen-Magersucht.html

https://www.aponet.de/aktuelles/ihr-apotheker-informiert/20140925-magersucht-eltern-in-die-therapie-einbeziehen.html

Bald mehr!
Keep feeding. There is light at the end of the tunnel.
Quote
tina72
Wie ich von Eva Musby gehört habe, macht ihr fleissig Gebrauch vom Download der deutschen Helpsheets auf ihrer Seite!

Zur Erinnerung:
https://anorexiafamily.com/behandlung-anorexia-essstorungen-beratung/

Vielleicht erreichen wir alle zusammen ja doch noch, dass sich hier in Deutschland bezüglich FBT mal etwas ändert!
Fragt danach - bei eurer Krankenkasse, den Therapeuten, den Kliniken. Sie sollen ruhig merken, dass wir informiert sind und nicht gewillt sind, Herrn Schön noch eine dritte Yacht zu finanzieren!
Keep feeding. There is light at the end of the tunnel.
Quote
tina72
bump for Zita
Keep feeding. There is light at the end of the tunnel.
Quote
tina72
Dr. Sonia Bues hat auf Ihrer Homepage ein sehr hilfreiches Infoblatt über FBT zur Weiterleitung an Ärzte und Psychologen/Psychiater hier in Deutschland verfasst. Es kann kostenlos heruntergeladen und geteilt werden.
Danke!!!
http://willowtreepsychology.com/deutschsprachiges-angebot/
s. Informationsblatt FBT, der download erfolgt automatisch.
Keep feeding. There is light at the end of the tunnel.
Quote
tina72
push for a new lurker
Keep feeding. There is light at the end of the tunnel.
Quote
tina72
Da es hier immer wieder dazu kommt, dass man in Arztpraxen gesagt bekommt, man wüsste dort nicht, was eine "orthostatische Blutdruckmessung sein soll" (O-Ton), hier eine kurze und leicht verständliche Anleitung zum Ausdrucken und mitnehmen.
Nicht zu fassen...
https://de.wikihow.com/Den-orthostatischen-Blutdruck-messen
Keep feeding. There is light at the end of the tunnel.
Quote
tina72
Die Firma, bei der ich letztes Jahr Benecalorie bestellt habe und die von USA nach Deutschland geliefert hat, scheint nicht mehr zu existieren. Hat jemand schon eine neue Quelle gefunden? Ich habe da gerade eine Anfrage von einer Familie aus Deutschland...
Keep feeding. There is light at the end of the tunnel.
Quote
tina72
Wenn Ihr mal Zeit und Nerven habt, schreibt doch bitte mal ein paar Rezensionen zu den Büchern von Eva Musby, Carrie Arnold, Laura Collins etc. auf Amazon damit mehr Eltern in Deutschland die Bücher finden. Es gibt derzeit nur wenige bis gar keine Rezensionen auf deutsch und das ist schade! Eva Musbys Buch z.B., das uns allen so gute Hilfe leistet, hat nur eine einzige Deutsche Rezension!
Keep feeding. There is light at the end of the tunnel.
Quote
tina72
Aus aktuellem Anlass eine Warnung an alle Eltern, die mit einem Kind mit einer Essstörung eine Auslandsreise planen:
Im EU-Raum ist das kein Problem - hier greift die Europäische Krankenversicherungskarte.
Im außereuropäischen Ausland muss einem bewusst sein, dass man in den meisten Fällen OHNE VERSICHERUNGSSCHUTZ unterwegs ist. Mir ist derzeit keine Reisekrankenversicherung bekannt, die bei einer vor Reiseantritt bereits bekannten/diagnostizierten psychischen Erkrankung (und als solche wird eine Esstörung im Versicherungsrecht nach wie vor gesehen) für Arztbesuche oder Krankenhausaufenthalte die daraus resultieren (z.B. weil im Urlaub das Essen oder Trinken verweigert wird) bezahlt. Da kommen unter Umständen sehr hohe private Kosten auf einen zu, das sollte man VOR Buchung bedenken...

"Bei psychischen Erkrankungen, die bereits diagnostiziert wurden sind neuerliche starke Schübe nicht versicherbar und werden von keiner erhältlichen Reiserücktrittsversicherung gedeckt."
https://www.reiseschutzcheck.de/produkte-angebote/auslandskrankenversicherung-chronische-erkrankung.html

https://www.studentenwerk-leipzig.de/sites/default/files/media/files/reiseversicherung_bei_psychischer_erkrankung.pdf

Den meisten Eltern mit akut kranken Kindern steht der Sinn wahrscheinlich ohnehin nicht nach Reisen, aber das betrifft auch Eltern von Kindern, die in der Genesung sind und z.B. zu Hause problemlos gegessen haben oder Kinder die an Auslandsreisen mit der Schule teilnehmen sollen.
Es hilft übrigens auch nicht, wenn ein Arzt vor Reiseantritt die Reisefähigkeit bescheinigt hat, da die Leistung in diesen Fällen grundsätzlich ausgeschlossen ist.

Das betrifft übrigens auch Reiserücktrittversicherungen, die bei psychischen Erkrankungen gerne die Leistung verweigern. Selbst wenn die Krankheit bei Buchung noch nicht diagnostiziert war...
http://reise-recht-wiki.de/reiseruecktrittsversicherung-und-psychische-stoerungen-urteil-az-i-4-u-90-16-olg-duesseldorf.html
Keep feeding. There is light at the end of the tunnel.
Quote

        

WTadmin